telefon
kontakt
ONLINE-SCHEIDUNG
BUßGELDVERFAHREN
SCHNELLZUGRIFF
teilen
drucken

Vorsicht bei der Nutzung von Lichtbildern auf der Homepage


Gerne werden für die Homepage Lichtbilder verwendet. Diese werden nicht selten von demjenigen zur Verfügung gestellt, der mit der Errichtung der Homepage beauftragt ist, teilweise aber besorgt sich der Betreiber einer Homepage Lichtbilder auch selbst. Dabei ist aber Vorsicht geboten.

Gleichgültig von wem man die Bilder erwirbt, ist hierzu sicherzustellen, dass die Person oder Institution dazu berechtigt ist, die Nutzungsrechte einzuräumen oder zu übertragen. Selbst beim Erwerb von Agenturen, die sich darauf spezialisiert haben, Lichtbilder zur Nutzung anzubieten, ist zu kontrollieren, ob die Rechte für die gewünschte Nutzung tatsächlich eingeräumt werden können. Mündliche Zusagen des vermeintlich Rechteübertragenden schützen einen nicht vor den Ansprüchen des Urhebers (LG Nürnberg vom 04.03.2015, Az. 3 O 8957/13).



IHR/E ANSPRECHPARTNER/IN

Ausschluss von Angeboten

Nach § 16 VOB/A sind Angebote auszuschließen, die nicht ...

Unfall – von Anfang an zum Anwalt – Warum?

Wer nicht von Anfang an einen Rechtsanwalt einschaltet, geht ein hohes Risiko ein...

Kettenschenkung – auf die richtige Gestaltung kommt es an

Die Großmutter verschenkte ein Grundstück an ihre Tochter und diese schenkt unmittelbar im Anschluss ...

Beim biologischen Vater gilt Steuerklasse III

Ein Kind erbt von seinem biologischen Vater.

Digitale Zeiterfassung mittels Fingerprint

Die Arbeitszeiterfassung durch ein Zeiterfassungssystem mittels Fingerprint ist ...

Beilackierkosten auch ohne Reparatur

Wird bei einem Unfall ein Fahrzeug beschädigt, steht ...