telefon
kontakt
ONLINE-SCHEIDUNG
BUßGELDVERFAHREN
SCHNELLZUGRIFF

Hinweise zum Datenschutz


Für CAVADA UND PARTNER hat der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten einen hohen Stellenwert. Dies sind alle Daten, die auf Sie persönlich beziehbar sind. Nachfolgend wollen wir Sie daher über die Verarbeitung Ihrer Daten durch CAVADA UND PARTNER informieren.

Die Verarbeitung erfolgt nach den datenschutzrechtlichen Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes („BDSG“) in der ab dem 25. Mai 2018 geltenden Fassung und der Verordnung (EU) 2016/679 (Datenschutz-Grundverordnung – „DS-GVO“).

Abschnitt A: Verantwortlicher und Datenschutzbeauftragter

§ 1 Verantwortlicher

Verantwortlich für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten:

Rechtsanwälte CAVADA UND PARTNER mbB
Borsigstraße 4, 74321 Bietigheim-Bissingen
E-Mail: rae@cavada.de
Telefon: 07142 9547-0


§ 2 Datenschutzbeauftragter

Der Datenschutzbeauftragte von CAVADA UND PARTNER ist die DataCo GmbH.

DataCo GmbH
Dachauer Straße 65, 80335 München
Website: www.dataguard.de
Telefon: +49 89 7400 458 40
Abschnitt B: Datenschutzinformation für die Internetseite

§ 1 Erhebung personenbezogener Daten bei Besuch unserer Internetseite

Beim Aufruf unserer Internetseite werden durch den auf Ihrem Endgerät zum Einsatz kommenden Browser automatisch Informationen an den Server unseres Webhosting-Anbieters übermittelt. Diese Informationen werden temporär in einem sog. Logfile gespeichert. Zu diesen gehören:
  • IP-Adresse des anfragenden Endgeräts,
  • Datum und Uhrzeit der Anfrage,
  • Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT),
  • Inhalt der Anforderung (konkrete Seite),
  • Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode,
  • jeweils übertragene Datenmenge,
  • Internetseite, von der die Anforderung kommt (Referrer-URL)
  • verwendeter Browser sowie Sprache und Version der Browsersoftware
  • das Betriebssystem Ihres Rechners und dessen Oberfläche

Diese Logfiles sind für uns technisch erforderlich, um Ihnen unsere Internetseite anzuzeigen und die Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten. Die Datenverarbeitung erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen – Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO.

Logfile-Informationen werden aus Sicherheitsgründen (z.B. zur Aufklärung von Missbrauchs- oder Betrugshandlungen) für die Dauer von maximal 30 Tagen gespeichert und danach gelöscht. Daten, deren weitere Aufbewahrung zu Beweiszwecken erforderlich ist, sind bis zur endgültigen Klärung des jeweiligen Vorfalls von der Löschung ausgenommen.


§ 2 Anfrageformular eMandat

AAuf unserer Internetseite besteht die Möglichkeit, uns Rechtsprobleme über das Formular eMandat – verschlüsselt entsprechend dem Stand der Technik – zu übermitteln.

Dabei sind das entsprechende Rechtsgebiet der Anfrage, die Kontaktdaten (Anrede, Vor- und Nachname, Telefonnummer und E-Mailadresse) sowie ein Text mit Ihrem Anliegen anzugeben. Je nach Rechtsgebiet sind gegebenenfalls noch weitere Angaben mitzuteilen, damit die Anfrage unsererseits bearbeitet werden kann. So sind unter anderem bei mehreren Rechtsgebieten Angaben zum Abschluss einer Rechtsschutzversicherung, bei einer Anfrage im Verkehrsrecht beispielsweise zum Fahrzeug (Kennzeichen und dessen Finanzierung) oder bei einer Anfrage im Arbeitsrecht beispielsweise zu einer Schwerbehinderung, Schwangerschaft und Mitgliedschaft im Betriebsrat erforderlich. Im Einzelfall werden so auch besondere Kategorien personenbezogener Daten i.S.v. Art. 9 DS-GVO (z.B. Gesundheitsdaten) und Daten über strafrechtliche Verurteilungen und Straftaten i.S.v. Art. 10 DS-GVO abgefragt. Darüber hinaus können Sie auch freiwillig Angaben tätigen sowie Unterlagen hochladen. Welche Daten zur Bearbeitung der Anfrage erforderlich und welche optional sind, teilen wir Ihnen durch besondere Kennzeichnung im Formular mit. Ohne die Angabe der erforderlichen Daten kann Ihre Anfrage nicht ordnungsgemäß bearbeitet werden.

Die Ihrerseits übermittelten Daten werden in unserer Kanzleisoftware gespeichert und ausschließlich zur Bearbeitung der jeweiligen Anfragen verwendet. Wir werden Ihre Anfrage insbesondere auf mögliche Konflikte prüfen. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DS-GVO beziehungsweise für die Verarbeitung besonderer Kategorien personenbezogener Daten Art. 9 Abs. 2 lit. f DS-GVO.

Im Fall eines späteren Mandatsverhältnisses können die zur Verfügung gestellten Daten für die Zwecke des Mandats von uns weiterverarbeitet werden (siehe auch Abschnitt D: Datenschutzinformation zur Bearbeitung von Mandaten). Ihre Daten werden gespeichert, solange ihre Bearbeitung für zuvor genannte Zwecke erforderlich ist, soweit gesetzliche Bestimmungen (bspw. § 43a Abs. 4 BRAO, § 3 BORA) nicht gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DS-GVO eine längere Speicherdauer erfordern.


§ 3 Cookies

Die Internetseite verwendet Cookies. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Endgerät gespeichert werden und über den Browser bestimmte Einstellungen und Daten mit dem System des Verwenders des Cookies austauschen. Die in den Cookies gespeicherten Informationen werden nicht verwendet, um den Nutzer zu identifizieren, und werden nicht mit anderen personenbezogenen Daten zusammengeführt, die über den Nutzer gespeichert sind.

Bevor wir Daten im Rahmen der Nutzung von Cookies verarbeiten oder verarbeiten lassen, bitten wir Sie um eine jederzeit widerrufbare Einwilligung (Artt. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a, 7 DS-GVO). Bevor die Einwilligung nicht ausgesprochen wurde, werden allenfalls Cookies eingesetzt, die für den Betrieb unserer Internetseite erforderlich sind („essenzielle Cookies“). Deren Einsatz erfolgt auf der Grundlage unseres berechtigten Interesses und Ihres berechtigten Interesses an der erwarteten Funktionsfähigkeit unserer Internetseite nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO.


Widerspruch (Opt-Out):

Durch eine Änderung der Einstellungen Ihres Internet-Browsers können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für unsere Internetseite deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Internetseite vollumfänglich genutzt werden.

Ein Widerspruch gegen den Einsatz der zu Zwecken des Onlinemarketing eingesetzten Cookies kann bei einer Vielzahl der Dienste über die Seiten http://www.aboutads.info/choices/, http://www.youronlinechoices.com oder http://optout.aboutads.info erklärt werden.


§ 4 Google Analytics

Um die Reichweite und Attraktivität unseres Internetangebots bewerten zu können, setzen wir Google Analytics, einen Webanalysedienst des Dienstanbieters Google LLC1600, Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA („Google“), ein.

Google verwendet hierzu Cookies. Diese werden nur mit Ihrer Einwilligung gesetzt. Die Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung einschließlich des Einsatzes von Cookies ist Ihre Einwilligung gemäß Artt. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a, 7 DS-GVO. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Google wird diese Informationen in unserem Auftrag benutzen, um die Nutzung unseres Onlineangebotes auszuwerten, um Reports über die Aktivitäten innerhalb dieses Onlineangebotes zusammenzustellen und um weitere, mit der Nutzung dieses Onlineangebotes und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen, uns gegenüber zu erbringen. Dabei können aus den verarbeiteten Daten pseudonyme Nutzungsprofile der Nutzer erstellt werden. Die von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Nähere Informationen zu Nutzungsbedingungen und Datenschutz sind unter http://www.google.com/analytics/terms/de.html bzw. unter http://www.google.com/intl/de/analytics/privacyoverview.html sowie in der Datenschut­zerklärung von Google unter https://policies.google.com/privacy verfügbar.

Die durch das Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung des Onlineangebotes werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Google ist unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert, https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI&status=Active

Wir setzen Google Analytics nur mit aktivierter IP-Anonymisierung ein (IP-Masking). Das bedeutet, dass Ihre IP-Adresse von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der EU oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den EWR gekürzt wird. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt.


Widerspruch (Opt-Out):

Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern (siehe unter § 3 Cookies).

Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung des Onlineangebotes bezogenen Daten an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie das unter folgendem Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

Alternativ zum Browser-Plugin, insbesondere bei Browsern auf mobilen Endgeräten, können Sie die Erfassung durch Google Analytics zudem verhindern, indem Sie auf diesen Link klicken. Es wird ein Opt-out-Cookie gesetzt, das die zukünftige Erfassung Ihrer Daten beim Besuch dieser Internetseite verhindert. Der Opt-out-Cookie gilt nur in diesem Browser und nur für unsere Internetseite und wird auf Ihrem Gerät abgelegt. Löschen Sie die Cookies in diesem Browser, müssen Sie das Opt-out-Cookie erneut setzen.


§ 5 Plugins und eingebettete Funktionen sowie Inhalte

Wir binden in unser Onlineangebot Funktions- und Inhaltselemente ein, die von den Servern Ihrer jeweiligen Dienstanbieter – nicht von CAVADA UND PARTNER – bezogen werden, um Ihnen eine effiziente, wirtschaftliche und empfängerfreundliche Leistung anbieten zu können.

Die Dienstanbieter verwenden hierzu Cookies. Diese werden nur mit Ihrer Einwilligung gesetzt. Die Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung einschließlich des Einsatzes von Cookies ist Ihre Einwilligung gemäß Artt. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a, 7 DS-GVO. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Auf die Datenverarbeitung der jeweiligen Dienstanbieter haben wir keinen Einfluss. Des Weiteren ist uns der Umfang der Datenverarbeitung nur teilweise bekannt – wir informieren Sie entsprechend unserem Kenntnisstand. Informationen zu Zweck und Umfang der Datenerhebung und die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten sowie die diesbezüglichen Rechte und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz der Privatsphäre, können Sie den mitgeteilten Datenschutzerklärungen der Dienstanbieter entnehmen.

Damit die Inhalte bei Ihnen dargestellt werden können, ist erforderlich, dass der jeweilige Dienstanbieter Ihre IP-Adresse verarbeitet. Der Dienstanbieter speichert die über Sie erhobenen Daten als Nutzungsprofile und nutzt diese für Zwecke der Werbung, Marktforschung und/oder bedarfsgerechten Gestaltung seiner Internetseite. Eine solche Auswertung erfolgt insbesondere (auch für nicht eingeloggte Nutzer) zur Darstellung von bedarfsgerechter Werbung und um andere Nutzer des sozialen Netzwerks über Ihre Aktivitäten auf unserer Internetseite zu informieren. Ihnen steht ein Widerspruchsrecht gegen die Bildung dieser Nutzerprofile zu, wobei Sie sich zur Ausübung dessen an den jeweiligen Dienstanbieter wenden müssen. Die Datenweitergabe erfolgt unabhängig davon, ob Sie ein Konto bei dem Dienstanbieter besitzen und dort eingeloggt sind. Wenn Sie bei dem Dienstanbieter eingeloggt sind, werden Ihre bei uns erhobenen Daten direkt Ihrem beim Dienstanbieter bestehenden Konto zugeordnet.

Einige unserer Dienstanbieter verarbeiten Ihre Daten in der Regel auf einem Server in den USA; diese sind unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert.

Folgende Dienste werden eingesetzt:

Google Maps: Zu den verarbeiteten Daten können insbesondere Ihre IP-Adressen und Ihre Standortdaten gehören, die jedoch nicht ohne Ihre Einwilligung (im Regelfall im Rahmen der Einstellungen Ihrer Mobilgeräte vollzogen), erhoben werden.

Dienstanbieter: Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland, Mutterunternehmen: Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA Datenschutzerklärung: https://policies.google.com/privacy
Privacy Shield: https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI&status=Active
Opt-Out: https://adssettings. google.com/authenticated
Opt-Out-Plugin: https://tools. google.com/dlpage/gaoptout?hl=de
Einstellungen für die Darstellung von Werbeeinblendungen: https://adssettings. google.com/authenticated.

Vimeo-Videos: Es werden keine Daten über Sie als Nutzer an Vimeo übertragen, wenn Sie die Videos nicht abspielen.

Dienstanbieters Vimeo Inc., Attention: Legal Department, 555 West 18th Street New York, New York 10011, USA Datenschutzerklärung: https://vimeo.com/privacy
Privacy Shield: https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt00000008V77AAE&status=Active
Opt-Out: https://vimeo.com/cookie_policy
Wir weisen darauf hin, dass Vimeo Google Analytics einsetzen kann und verweisen hier­zu auf die Datenschutzerklärung: https://policies.google.com/privacy sowie die Opt-Out­Möglichkeiten für Google-Analytics: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de oder die Einstellungen von Google für die Datennutzung zu Marketingzwecken: https://adssettings.google.com/.


§ 6 Social Links

Auf unserer Internetseite sind Links zu den Diensten Facebook, Instagram, LinkedIn und Xing eingebunden. Nach dem Anklicken des Links werden Sie auf die Seite des jeweiligen Dienstanbieters weitergeleitet, d.h. erst dann werden Nutzerinformationen an den jeweiligen Anbieter übertragen. Informationen zum Umgang mit Ihren Daten bei Nutzung der Internetseiten dieser anderen Dienstanbieter entnehmen Sie bitte den jeweiligen Datenschutzhinweisen dieser Dienstanbieter bzw. dem Abschnitt C: Datenschutzinformationen soziale Netzwerke.


§ 7 Sicherheitsmaßnahmen

Wir unterhalten nach Maßgabe des Art. 32 DS-GVO unter Berücksichtigung des Stands der Technik, der Implementierungskosten und der Art, des Umfangs, der Umstände und der Zwecke der Verarbeitung sowie der unterschiedlichen Eintrittswahrscheinlichkeit und Schwere des Risikos für die Rechte und Freiheiten natürlicher Personen, geeignete technische und organisatorische Maßnahmen, um ein dem Risiko angemessenes Schutzniveau zu gewährleisten.

Insbesondere verwenden wir das SSL-Verfahren (Secure Socket Layer). Ob eine einzelne Seite verschlüsselt übertragen wird, erkennen Sie an der geschlossenen Darstellung des Schlüssel- beziehungsweise Schloss-Symbols in der Statusleiste Ihres Browsers sowie daran, dass die Adresszeile des Browsers von "http://" auf "https://" wechselt. Wenn die Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden.

Sofern es uns möglich ist oder eine Speicherung der IP-Adresse nicht erforderlich ist, kürzen wir oder lassen Ihre IP-Adresse kürzen („IP-Masking”).
Abschnitt C: Datenschutzinformation für die sozialen Netzwerke
Neben unserer Internetseite sind wir in den sozialen Netzwerken aktiv. Die dortige Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer effektiven Information und Kommunikation mit Ihnen gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO.

Wir weisen darauf hin, dass dabei Ihre Daten außerhalb des Raumes der Europäischen Union verarbeitet werden können. Hierdurch können sich für Sie Risiken ergeben, weil sich so z.B. die Durchsetzung Ihrer Betroffenenrechte erschweren kann. Im Hinblick auf US-Anbieter die unter dem Privacy-Shield zertifiziert sind, weisen wir darauf hin, dass sie sich damit verpflichten, die Datenschutzstandards der EU einzuhalten.

Uns ist bekannt, dass dadurch Ihre Daten auch für Marktforschungs- und Werbezwecke verarbeitet werden können. So können z.B. aus Ihrem Nutzungsverhalten und sich daraus ergebenden Interessen Nutzungsprofile erstellt werden. Die Nutzungsprofile können wiederum verwendet werden, um z.B. Werbeanzeigen innerhalb und außerhalb der Plattformen zu schalten, die mutmaßlich Ihren Interessen entsprechen. Zu diesen Zwecken werden im Regelfall Cookies auf Ihrem Rechnern gespeichert, in denen Ihr Nutzungsverhalten gespeichert wird. Ferner können in den Nutzungsprofilen auch Daten unabhängig der von Ihnen verwendeten Geräte gespeichert werden (insbesondere wenn Sie Mitglied der jeweiligen Plattform und bei dieser eingeloggt sind). Für eine detaillierte Darstellung der jeweiligen Verarbeitungen und der Widerspruchsmöglichkeiten (Opt-Out), verweisen wir auf die folgenden Anbieter-Angaben.

Folgende Dienste werden von uns genutzt:



Auch im Fall von Auskunftsanfragen und der Geltendmachung von Betroffenenrechten weisen wir darauf hin, dass diese am effektivsten beim Anbieter geltend gemacht werden können. Nur der Anbieter hat jeweils Zugriff auf Ihre Daten und kann direkt entsprechende Maßnahmen ergreifen und Auskünfte geben. Sollten Sie dennoch Hilfe benötigen, dann können Sie sich an uns wenden.
Abschnitt D: Datenschutzinformation zur Bearbeitung von Mandaten
Hier informieren wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch CAVADA UND PARTNER im Rahmen der Mandatsanbahnung und der Bearbeitung von Mandaten.


§ 1 Wer ist von der Datenverarbeitung betroffen?

CAVADA UND PARTNER verarbeitet personenbezogene Daten von
  • Mandanten und ihren Beschäftigten und Organmitgliedern (Vorstände, Geschäftsführer)
  • Dritten, deren personenbezogene Daten für die Begründung des Mandatsverhältnisses oder die Bearbeitung des Mandats benötigt werden. Dazu gehören u.a. Gesellschafter des Mandanten, Geschäfts- und Vertragspartner sowie Berater des Mandanten, (potenzielle) Gegner in einer rechtlichen Auseinandersetzung und deren Rechtsberater sowie jeweils die Beschäftigten und Organmitglieder der genannten Personen und Stellen
  • Beschäftigte von Behörden und Gerichten
  • Zeugen und Sachverständige


§ 2 Welche personenbezogenen Daten werden verarbeitet?

Wir verarbeiten folgende Kategorien personenbezogener Daten, soweit sie für die Begründung eines Mandatsverhältnisses oder die Bearbeitung eines Mandats erforderlich sind:
  • Kontaktinformationen, insbesondere Anrede, Vor- und Nachname, ggf. Titel, Ad­resse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Telefaxnummer
  • Bankverbindungsdaten
  • Angaben zur beruflichen Tätigkeit
  • Angaben zu Einkommens- und Vermögensverhältnissen
  • sonstige personenbezogene Daten, die im Rahmen der Mandatsbearbeitung für die Feststellung und rechtliche Würdigung des Sachverhaltes und die angemessene rechtliche Beratung und Vertretung des Mandanten erforderlich sind
  • zu den von uns verarbeiteten Daten können im Einzelfall auch besondere Kategorien personenbezogener Daten i.S.v. Art. 9 DS-GVO (z.B. Gesundheitsdaten) und Daten über strafrechtliche Verurteilungen und Straftaten i.S.v. Art. 10 DS-GVO gehören


§ 3 Aus welchen Quellen stammen die verarbeiteten Daten?

Soweit wir Ihre personenbezogenen Daten nicht unmittelbar von Ihnen als Betroffene erhalten (z.B. im Rahmen der Korrespondenz mit Mandanten und/oder Verfahrensgegnern), stammen die Daten aus den folgenden Quellen:
  • Mandanten
  • Gerichte und Behörden (z.B. im Rahmen von Akteneinsichtnahme und/oder Auskünften)
  • sonstige Dritte (z.B. Verfahrensbeteiligte, Zeugen etc.)
  • öffentlich zugängliche Quellen (öffentliche Register, Internetrecherchen)


§ 4 Für welche Zwecke werden die Daten verarbeitet?

Wir verarbeiten die Daten im Zusammenhang mit der Mandatsbearbeitung zu folgenden Zwecken:
  • Erfüllung gesetzlicher Vorgaben (z.B. nach dem Geldwäschegesetz) zur Identifizierung des Mandanten und der mit dem Mandanten verbundenen wirtschaftlich Berechtigten auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. c DS-GVO.
  • Prüfung von möglichen Konflikten vor Annahme eines Mandats
  • Feststellung und rechtliche Würdigung des Sachverhalts
  • Beratung und Vertretung der Mandanten
  • Korrespondenz mit Mandanten, Behörden, Gerichten und anderen Beteiligten
  • Rechnungsstellung
  • Abwicklung und Geltendmachung sonstiger Ansprüche aus der Mandatsbeziehung


Rechtsgrundlage dieser Verarbeitungstätigkeiten ist, soweit personenbezogene Daten des Mandanten verarbeitet werden, Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DS-GVO; im Übrigen Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung besonderer Kategorien personenbezogener Daten ist Art. 9 Abs. 2 lit. f DS-GVO. Ohne die personenbezogenen Daten nach § 2 kann der Mandatsvertrag nicht ordnungsgemäß erfüllt werden.


§ 5 An wen werden personenbezogene Daten übermittelt?

Soweit es für die Bearbeitung eines Mandats erforderlich ist, übermitteln wir personenbezogene Daten an folgende Empfänger:
  • Mandanten
  • Behörden und Gerichte
  • sonstige Dritte, wie u.a. Gesellschafter des Mandanten, Geschäfts- und Vertragspartner sowie Berater des Mandanten, (potenzielle) Gegner in einer rechtlichen Auseinandersetzung und deren Rechtsberater


§ 6 Wie lange werden personenbezogene Daten gespeichert?

Personenbezogene Daten werden gespeichert, solange ihre Bearbeitung für die unter § 4 genannte Zwecke erforderlich ist, soweit gesetzliche Bestimmungen (bspw. § 43a Abs. 4 BRAO, § 3 BORA, § 50 Abs. 1 BRAO, § 257 HGB, § 147 AO) nicht gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DS-GVO eine längere Speicherdauer erfordern.

Anmerkung: Sofern wir personenbezogene Daten nicht bei der betroffenen Person erheben (z.B. der Mandant teilt uns auf Nachfrage personenbezogene Daten über den Gegner mit), ist die Informationspflicht in der Regel nach Art. 14 Abs. 5 lit. d DS-GVO (Berufsgeheimnis), § 29 Abs. 1 S. 1 (Geheimhaltungsbefugnis) und/oder § 33 Abs. 1 Nr. 2 lit. a DS-GVO (Beeinträchtigung der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung zivilrechtlicher Ansprüche) ausgeschlossen. Ebenso hat der Übermittelnde (z.B. Mandant) nach § 29 Abs. 2 BDSG bzw. § 32 Abs. 1 Nr. 4 BDSG in der Regel nicht die Pflicht, die betroffene Person (z.B. Gegner) über die Übermittlung nach Art. 13 Abs. 3 DS-GVO zu informieren.
Abschnitt E: Datenschutzinformation bei Bewerbungen
Wir freuen uns auf neue Kräfte. Bewerbungen können Sie uns mittels des Onlineformulars auf der Internetseite übersenden, per E-Mail (bewerbung@cavada.de) übermitteln oder auf dem Postweg zusenden. Sofern Sie die Übermittlung per E-Mail wählen, bitten wir zu berücksichtigen, dass E-Mails grundsätzlich nicht verschlüsselt versendet werden. Im Rahmen des Onlineformulars werden die Daten entsprechend dem Stand der Technik verschlüsselt an uns übertragen.

Die notwendigen Bewerberdaten ergeben sich aus den Stellenbeschreibungen beziehungsweise den gewöhnlichen Bewerberdaten; grundsätzlich gehören dazu die Angaben zur Person (Anrede, Vor- und Nachname, ggf. Titel, Geburtsdatum und Geburtsort, ggf. Lichtbild sowie sonstige persönliche Angaben), Post- und Kontaktadressen (Adresse, E-Mail-Adresse, Telefon, Mobil) und die zur Bewerbung gehörenden Unterlagen, wie Anschreiben, Lebenslauf und die Zeugnisse (Schulzeugnisse, Examina und Diplome, Arbeitszeugnisse, Weiterbildungszertifikate). Daneben können Sie uns freiwillig zusätzliche Informationen mitteilen.

Die Verarbeitung von Bewerberdaten erfolgt zur Erfüllung unserer (vor)vertraglichen Verpflichtungen im Rahmen des Bewerbungsverfahrens im Sinne des § 26 BDSG i.V.m. Artikel 88 DS-GVO und nur zum Zweck des Bewerbungsverfahrens. Soweit im Rahmen des Bewerbungsverfahrens freiwillig besondere Kategorien von personenbezogenen Daten im Sinne des Art. 9 Abs. 1 DS-GVO mitgeteilt werden, erfolgt deren Verarbeitung zusätzlich nach Art. 9 Abs. 2 lit. b DS-GVO (z.B. Gesundheitsdaten, wie z.B. Schwerbehinderteneigenschaft oder ethnische Herkunft). Soweit solche Daten bei Ihnen angefragt werden, erfolgt deren Verarbeitung zusätzlich nach Art. 9 Abs. 2 lit. a DS-GVO (z.B. Gesundheitsdaten, wenn diese für die Berufsausübung erforderlich sind).

Grundsätzlich erheben wir diese Daten direkt von Ihnen. In Einzelfällen erhalten wir personenbezogene Daten über Sie von Dritten, denen Sie Ihre Daten zum Zwecke der Weiterleitung an potenzielle Arbeitgeber zur Verfügung stellen.

Im Fall einer erfolgreichen Bewerbung können die zur Verfügung gestellten Daten für die Zwecke des Beschäftigungsverhältnisses von uns weiterverarbeitet werden.

Andernfalls, sofern die Bewerbung auf ein Stellenangebot nicht erfolgreich ist, werden Ihre zur Verfügung gestellten Daten gelöscht. Ihre Daten werden ebenfalls gelöscht, wenn eine Bewerbung zurückgezogen wird, wozu Sie jederzeit berechtigt sind. Die Löschung erfolgt, vorbehaltlich eines berechtigten Widerrufs, nach dem Ablauf eines Zeitraums von sechs Monaten, damit wir etwaige Anschlussfragen zu der Bewerbung beantworten und unseren Nachweispflichten aus dem Gleichbehandlungsgesetz genügen können. Rechnungen über etwaige Reisekostenerstattung werden entsprechend den steuerrechtlichen Vorgaben archiviert.
Abschnitt F: Datenschutzinformation für Nachwuchsjuristen
Hier informieren wir Sie über unsere Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, wenn Sie bei CAVADA UND PARTNER als Praktikant oder Referendar tätig waren beziehungsweise um Aufnahme in unser Nachwuchs-Netzwerk gebeten haben.


§ 1 Welche personenbezogenen Daten werden verarbeitet?

Wir verarbeiten folgende Kategorien personenbezogener Daten:
  • Kontaktinformationen, insbesondere Anrede, Vor- und Nachname, ggf. Titel, Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse,
  • qualifikationsbezogene Informationen, insbesondere Studienleistungen und sonstige im Lebenslauf enthaltene Informationen, darunter Informationen zu Preisen und Stipendien und außercurricularen Leistungen, Informationen zu Dissertationsvorhaben, Angaben zu Ausbildung und Berufserfahrung, Kopien von Zeugnissen und Zertifikaten,
  • ggf. einer Bewerbung beigefügte Fotos,
  • ggf. Informationen zu (ggf. nur geplanten oder erhofften) zukünftigen Ausbildungs- und sonstigen Karriereschritten sowie professionellen Schwerpunkten und Interessen.


§ 2 Für welche Zwecke werden die Daten verarbeitet?

Wir wollen mit unseren Praktikanten und Referendaren auch nach ihrer Zeit bei CAVADA UND PARTNER in Kontakt bleiben und sie ins Berufsleben begleiten. Ebenso bieten wir auch interessierten Nachwuchsjuristen die Möglichkeit der Aufnahme in unser Nachwuchs-Netzwerk. Etwa ein- bis zweimal im Jahr informieren wir per E-Mail über aktuelle Entwicklungen bei CAVADA UND PARTNER. Des Weiteren laden wir in unregelmäßigen Abständen zu Veranstaltungen für Nachwuchsjuristen ein.

Voraussetzung hierfür ist, dass Sie uns dafür eine ausdrückliche Einwilligung erteilen (Artt. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a, 7 DS-GVO). Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dann können wir aber leider nicht mit Ihnen in Kontakt bleiben.


§ 3 Wie lange werden personenbezogene Daten gespeichert?

Ihre zu diesen Zwecken gespeicherten Daten werden nach maximal zehn Jahren gelöscht.
Abschnitt G: Datenschutzinformation bei Veranstaltungsanmeldung
Bei der Anmeldung zu einer unserer Veranstaltungen wird auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DS-GVO Ihr Name und Vorname sowie Ihre E-Mailadresse abgefragt, um eine teilnehmerfreundliche Organstation der Veranstaltung zu gewährleisten, Sie über etwaige Änderungen bzgl. Zeit und Ort der Veranstaltung zu informieren und Ihnen ggf. im Nachgang der Veranstaltung die Unterlagen zu der Veranstaltung in elektronischer Form zu übersenden.

Falls die Anmeldung zur Veranstaltung kostenpflichtig ist, verarbeiten wir zur Abwicklung der Zahlung weitere Daten, wie die zu zahlende Summe, ggf. Bankdaten oder auch den Zahlungseingang. Wir setzen zur Zahlungsabwicklung Ihrer Anmeldung ggf. einen Zahlungsdienstleister ein.

Die Angabe weiterer Angaben (Unternehmen und Telefonnummer) ist freiwillig und erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung nach Artt. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a, 7 DS-GVO. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Soweit Sie unsere Anmeldemaske auf der Internetseite nutzen, werden die Daten entsprechend dem Stand der Technik verschlüsselt an uns übertragen.

Wir behalten uns weiter vor, die uns von Ihnen bereitgestellten Daten auf der Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO zu verarbeiten, um Sie über weitere Veranstaltungen von CAVADA UND PARTNER sowie über neue rechtliche Entwicklungen und Rechtsänderungen zu informieren. Sollten Sie künftig keine Veranstaltungseinladungen bzw. Informationsschreiben von uns wünschen, können Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zu diesen Zwecken jederzeit durch eine Mitteilung an die unter Abschnitt A genannten Kontaktdaten ohne Angabe von Gründen mit Wirkung für die Zukunft widersprechen (vgl. auch Abschnitt M: Ihre Rechte).
Abschnitt H: Datenschutzinformation bei Teilnahme an Veranstaltungen
Wir behalten uns vor, bei ausgewählten Veranstaltungen von CAVADA UND PARTNER Fotografien oder Videoaufnahmen anzufertigen, um Impressionen der Veranstaltung einzufangen. Die erstellten Bilder werden ausschließlich zu Zwecken der Veranstaltungsdokumentation sowie der Berichterstattung über die Veranstaltung (u.a. in Print-Medien oder auf unserer Internetseite und unseren Accounts in den sozialen Netzwerken) verarbeitet. Sollte Sie nicht damit einverstanden sein, dass Sie während der Veranstaltung fotografiert werden bzw. im Rahmen der Berichterstattung über die Veranstaltung zu erkennen sind, können Sie der Verarbeitung ihrer Daten nach Art. 21 Abs. 1 DS-GVO widersprechen (vgl. dazu unter Abschnitt M: Ihre Rechte.), u.a. indem dies direkt vor Ort einem Ansprechpartner von CAVADA UND PARTNER oder der fotografierenden Person mitgeteilt wird.
Abschnitt I: Datenschutzinformation bei Kontaktaufnahme
Bei Ihrer Kontaktaufnahme mit uns (z.B. über das Kontaktformular, per E-Mail, Telefon oder soziale Medien) werden die von Ihnen mitgeteilten Daten (Ihre E-Mail-Adresse, ggf. Ihr Name und Ihre Telefonnummer) von uns zur Bearbeitung Ihrer Kontaktanfrage und deren Abwicklung gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO verarbeitet. Die in diesem Zusammenhang anfallenden Daten löschen wir, nachdem die jeweilige Anfrage abschließend bearbeitet ist, oder schränken die Verarbeitung ein, falls gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen.

Soweit Sie uns kontaktieren, um sich über unsere Dienstleistungen zu informieren oder diese anzufragen, verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten zur Erfüllung eines Vertrags oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DS-GVO.

Wir weisen darauf hin, dass insbesondere bei der elektronischen Kommunikation eine unbefugte Kenntnisnahme oder Verfälschung auf dem Übertragungsweg nicht ausgeschlossen werden kann.
Abschnitt J: Datenschutzinformation für unsere Geschäftspartner
Hier informieren wir Sie über unsere Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen der vertraglichen Beziehungen mit Geschäftspartnern (z.B. Dienstleistern und Lieferanten):

Im Rahmen der Zusammenarbeit mit unseren Geschäftspartnern (z.B. Dienstleistern und Lieferanten) verarbeiten wir folgende Kategorien personenbezogener Daten derer und deren Beschäftigten, soweit sie für die Begründung oder Durchführung der Vertragsbeziehungen erforderlich sind:

  • Kontaktinformationen, insbesondere Anrede, Vor- und Nachname, ggf. Titel, Ad­resse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse
  • Angaben zur beruflichen Tätigkeit
  • Bankverbindung

Soweit wir personenbezogene Daten nicht unmittelbar von Ihnen erhalten (z.B. im Rahmen der Korrespondenz mit Ansprechpartnern beim Geschäftspartner), stammen die Daten regelmäßig vom Geschäftspartner als Ihrem Arbeitgeber.

Die Daten verarbeiten wir für die Begründung, Durchführung und Abwicklung der vertraglichen Beziehung. Rechtsgrundlage dieser Verarbeitungstätigkeit ist, soweit personenbezogene Daten des Geschäftspartners verarbeitet werden, Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DS-GVO; soweit dessen Beschäftigte betroffen sind Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO.

Die Daten werden gespeichert, solange ihre Verarbeitung für die zuvor genannte Zwecke erforderlich ist, soweit nicht gesetzliche Bestimmungen eine längere Speicherdauer vorschreiben.
Abschnitt K: DATENSCHUTZINFORMATION FÜR DIE ZUSENDUNG VON INFORMATIONEN
Wenn Sie uns eine Einwilligung in die Zusendung von Informationen zu aktuellen Rechtsentwicklungen und unseren Veranstaltungen erteilt haben, verwenden wir Ihre Kontaktinformationen (Anrede, Vor- und Nachname, ggf. Titel, Adresse, E-Mail-Adresse), um Ihnen die gewünschten Informationen (regelmäßig per E-Mail) zukommen zu lassen. Rechtsgrundlage dieser Verarbeitung ist Ihre Einwilligung nach Artt. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a, 7 DS-GVO. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Wir senden Ihnen dann keine weiteren Informationen mehr und löschen Ihre Kontaktinformationen. Das gilt unabhängig vom Widerruf der Einwilligung auch dann, wenn wir länger als zwei Jahre keinen Kontakt mehr mit Ihnen hatten. Eine Löschung von Kontaktinformationen erfolgt nicht, wenn wir aus einem anderen Rechtsgrund zur weiteren Speicherung berechtigt oder verpflichtet sind (z.B. im Zusammenhang mit der Bearbeitung eines Mandats).
Abschnitt L: Datenschutzinformation für das Gäste-WLAN
Gästen unserer Kanzlei wird – bei entsprechender Notwendigkeit – ein Zugang zum Internet über einen WLAN-Hot-Spot zur kostenlosen Nutzung zur Verfügung gestellt. Im Folgenden erhalten Sie die Informationspflichten nach § 93 Telekommunikationsgesetz.

Zugang zum Gast-WLAN erhalten Sie mit Ihren WLAN-fähigen Endgeräten (insbesondere Laptops, Tablets, Smartphones) mithilfe eines Voucher; dieser ist nach Aktivierung 1 Tage gültig.

Ihre MAC-Adresse (Media-Access-Control-Adresse) und die durch das DHCP (Dynamic-Host-Configuration-Protokoll) vergebene IP (Internet-Protokoll) Adresse wird nach Anmeldung gespeichert. Ferner protokolliert unsere Firewall allen Datenverkehr. Die Advanced Threat Protection, Webserver Protection, Remote Access und Sophos Sandstorm werden für die Dauer von 3 Monaten und die Application Control, Authentication, Email Protection, Firewall, IPS, Network Usage und Web Protection für die Dauer von 6 Monaten gespeichert.

Es handelt sich bei den erhobenen Daten um Verkehrsdaten im Sinne des Telekommunikationsgesetzes. Die Datenverarbeitung ist notwendig, um über unseren Telekommunikationsanbieter eine Verbindung zum Internet herzustellen und erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DS-GVO. Für die Verbindung mit dem Hot-Spot muss sich das Gerät in dessen Reichweite befinden, die WLAN-Funktion muss eingeschaltet sein und Sie müssen aktiv eine Verbindung mit dem Netz hergestellt haben. Erst wenn Sie sich aktiv mit unserem Hot-Spot verbinden, werden Daten verarbeitet. Diese Daten können von uns nicht unmittelbar Ihrer Person zugeordnet werden.
Abschnitt M: Weitergabe Ihrer Daten
Wir bedienen uns für bestimmte technische Prozesse der Datenverarbeitung der Unterstützung externer Dienstleister, die zur Erbringung dieser Dienstleistungen Zugriff auf Ihre personenbezogenen Daten erhalten. Diese Dienstleister sind sorgfältig ausgewählt und erfüllen hohe Datenschutz- und Datensicherheitsstandards. Sie sind zu strikter Verschwiegenheit verpflichtet und verarbeiten Daten nur im Auftrag und nach den Weisungen von CAVADA UND PARTNER.

Wir arbeiten mit Unternehmen und sonstigen Stellen zusammen, welche über eine besondere Expertise auf einzelnen Gebieten oder zu bestimmten Fachthemen verfügen (z.B. Steuerprüfer, Rechtsanwälten Beratungsgesellschaften, Logistikdienstleister). Diese Stellen unterliegen entweder einer Berufsverschwiegenheitspflicht oder wurden von uns auf die Verschwiegenheit verpflichtet. Soweit eine Weitergabe personenbezogener Daten an diese Stellen erforderlich sein sollte, ist Rechtsgrundlage hierfür abhängig vom Inhalt der jeweiligen Zusammenarbeit Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b oder f DS-GVO.

Außer in den in dieser Datenschutzerklärung erläuterten Fällen geben wir Ihre Daten ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung nur an Dritte weiter, wenn CAVADA UND PARTNER dazu durch Gesetz oder eine behördliche oder gerichtliche Anordnung verpflichtet ist.
Abschnitt N: Ihre Rechte
Sie haben gegenüber uns folgende Rechte hinsichtlich der Sie betreffenden Daten:

  • Auskunft über die Verarbeitung Ihrer Daten (Art. 15 DS-GVO)
  • Berichtigung (Art. 16 DS-GVO) oder Löschung (Art. 17 DS-GVO) Ihrer Daten
  • Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DS-GVO)
  • Datenübertragbarkeit (Art. 20 DS-GVO)
  • Widerruf Ihrer gegebenen Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft (Art. 7 Abs. 3 DS-GVO)

Sie haben zudem gem. Art. 77 DS-GVO das Recht, sich bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde, beispielsweise beim Landesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg, über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns zu beschweren. Eine Liste aller Aufsichtsbehörden und deren Kontaktdaten finden Sie hier: https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html


Widerspruchsrecht

Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DS-GVO Widerspruch gegen die künftige Verarbeitung der Sie betreffenden Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Bei Ausübung eines solchen Widerspruchs bitten wir um Darlegung der Gründe, weshalb wir Ihre personenbezogenen Daten nicht wie von uns durchgeführt verarbeiten sollten. Werden Ihre Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie ein generelles Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung zum Zwecke derartiger Werbung. Der Widerspruch kann uns gegenüber formfrei erfolgen.
Diese Hinweise zum Datenschutz wurden zuletzt am 17.03.2020 überarbeitet. Durch die Weiterentwicklung unserer Angebote oder wegen geänderter gesetzlicher bzw. behördlicher Vorgaben kann es notwendig werden, diese Hinweise ganz oder teilweise zu ändern. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen der Hinweise der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.