telefon
kontakt
ONLINE-SCHEIDUNG
BUßGELDVERFAHREN
SCHNELLZUGRIFF
teilen
drucken

Nutzung von Gewerbeeinheiten in einer Wohnungseigentumsanlage



Nutzung von Gewerbeeinheiten in einer Wohnungseigentumsanlage

Der Bundesgerichtshof hat mit Urteil vom 08.02.2019, Az. ZR 330/17 die strenge Rechtsprechung zur Zweckbestimmung von Gewerbeeinheiten in einer Wohnungseigentumsanlage gelockert. Die Nutzung des Sondereigentums über die mit der Einordnung als Wohnungs- oder Teileigentum verbundene Zweckbestimmung hinaus ist nur dann auf bestimmte Zwecke beschränkt, wenn sich dies bereits so aus der Teilungserklärung ergibt. Umstände außerhalb der Grundbucheintragung können nur herangezogen werden, wenn sie nach den besonderen Verhältnissen des Einzelfalls für jedermann ohne weiteres erkennbar sind. Einschränkungen der Nutzung können sich daher nur aus klaren und eindeutigen Zweckbestimmungen der Teilungserklärung ergeben; ansonsten ist zwar nicht das Wohnen, aber grundsätzlich jede andere Nutzung zulässig. Hält sich eine Nutzung des Teileigentums im Rahmen der Zweckbestimmung kann sich ihre Unzulässigkeit nicht aus dem Charakter der Anlage und den prägenden örtlichen Verhältnissen ergeben. Das „besondere Gepräge“ ist nach Ansicht des Bundesgerichtshofs wenig greifbar und damit kein geeignetes Abgrenzungskriterium.

IHR/E ANSPRECHPARTNER/IN

Michael Wiegner
Michael Wiegner
Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht und für Arbeitsrecht

Mehr erfahren

Abstandsfläche einer baulichen Anlage

Die Zulässigkeit ohne Abstandsflächen bedeutet nicht, dass auch geringere zulässig sind.

Eigenmächtige Reparatur ohne Beschluss

Irrige eigenmächtige Reparatur von Fenstern ohne Beschluss durch einen Wohnungseigentümer: Keine Ansprüche auf Kostenersatz! (BGH, Urteil vom 14.06.2019 – V ZR 254/17)

Die Arztpraxis im Erbfall

Der Erbe eine Arztpraxis ließ die Praxis zunächst von einem Berufsträger fortführen und verkaufte sie dann. Auf den Veräußerungsgewinn musste er Einkommensteuer bezahlen

Vorweggenommene Erbfolge kann zu gewerblichem Grundstückshandel führen

Wer sein Grundstück bzw. seine Immobilie verkaufen möchte, muss steuerlich einiges bedenken.

Sachbezug

Die lohnsteuerliche Definition eines Frühstücks

Nachweis von Verletzungsfolgen

Der Bundesgerichtshof erhöht die Anforderungen zum Nachweis der Unfallbedingtheit von Verletzungsfolgen, die nicht den Bereich der unmittelbaren Verletzung betreffen