telefon
kontakt
ONLINE-SCHEIDUNG
BUßGELDVERFAHREN
SCHNELLZUGRIFF
teilen
drucken

Rückabwicklung eines Fahrzeugkaufes noch nach Jahren möglich



Bei Fehlen von Pflichtangaben in der Widerrufsinformation zum Darlehensvertrag läuft die Widerrufsfrist nicht, weshalb auch ein Widerruf nach mehreren Jahren erklärt und die Rückabwicklung des Vertrages verlangt werden kann.

Widerruf nach 3 Jahren Darlehenslaufzeit
Dem Urteil des LG Saarbrücken vom 11.05.2018, Az 1 O 396/17 lag folgender Sachverhalt zugrunde:
Im November 2014 erwarb der Kläger ein Fahrzeug bei der Beklagten. Finanziert wurde der Kauf über ein Darlehen bei der Beklagten. Im Juli 2017 erklärte der Kläger den Widerruf hinsichtlich des Darlehens und forderte die Rückabwicklung des finanzierten Kaufvertrages. Er begründete sein Widerrufsrecht damit, dass ihm nicht alle erforderlichen Pflichtangaben mitgeteilt worden seien.

Widerrufsinformation muss vollständig sein
Das LG Saarbrücken gab dem Kläger Recht. Die dem Kläger überlassene Widerrufsinformation war nicht geeignet, die Widerrufsfrist in Gang zu setzen. Die Widerrufsinformation muss den Verbraucher grundsätzlich inhaltlich richtig informieren. Im maßgeblichen Fall wurden jedoch Informationen aufgeführt, die tatsächlich nicht durch die Vertragsparteien vereinbart wurden.

Pflichtangaben müssen vollständig ausgehändigt werden
Im Übrigen sah das LG Saarbrücken die Widerrufsfrist auch deshalb nicht in Gang gesetzt, da dem Kläger nicht alle Pflichtangaben übergeben wurden. Grundsätzlich muss der Darlehensvertrag selbst die Pflichtangaben enthalten. Dies war vorliegend jedoch nicht der Fall – die dem Kläger ausgehändigten Standardinformationen sollten gemäß der vertraglichen Vereinbarung lediglich beachtet werden, wurden aber nicht Vertragsbestandteil.

IHR/E ANSPRECHPARTNER/IN

Susann Krivanek
Susann Krivanek
Fachanwältin für Verkehrsrecht

Mehr erfahren

Abnahme Gemeinschaftseigentum – Vorherige Herausgabe von Unterlagen?

Wie ist der Termin festzulegen? Ist eine förmliche Abnahme mit gemeinsamer Besichtigung vereinbart, ...

Rechte an einer Marke können auch durch Verwirkung verloren gehen

Obwohl das Gesetz in § 21 MarkenG als Voraussetzung für die Verwirkung, damit ...

Der Beweis des ersten Anscheins bei Urheberrechtsverletzungen im Internet

In einer langen Reihe von Entscheidungen hat der BGH die Grundsätze entwickelt, unter ...

Abschluss eines Maklervertrages

Der Verfassungsgerichtshof des Saarlandes hat Messungen mit dem Messsystem Traffistar S350 vom Hersteller Jenoptik für unverwertbar erklärt.

Beweislastumkehr zugunsten des Verbrauchers erweitert

Beim Gebrauchtwagenkauf genügt die Darlegung durch den Käufer, dass eine Mangelerscheinung ...

Fahrzeugkauf im Internet

Beschreibt (und bewirbt) der Händler in einer Verkaufsanzeige in einem Online-Verkaufsportal ein neues oder gebrauchtes Fahrzeug ...