telefon
kontakt
ONLINE-SCHEIDUNG
BUßGELDVERFAHREN
SCHNELLZUGRIFF
teilen
drucken

Kettenschenkung – auf die richtige Gestaltung kommt es an


Die Großmutter verschenkte ein Grundstück an ihre Tochter und diese schenkt unmittelbar im Anschluss daran einen Teil des Grundstückes wiederum an ihr eigenes Kind weiter. Der Vorteil: Höhere Schenkungssteuerfreibeträge.

Das Finanzamt wollte die Kettenschenkung zunächst nicht anerkennen, da auch das Testament der Großeltern vorsah, dass ein Teil des Grundstücks an die Enkelkinder zu übertragen war. Das Finanzgericht sah das anders. Wenn die weitergebende Person, hier also die Tochter, eine eigene Entscheidungsbefugnis bezüglich der Verwendung des Gegenstandes hat, liegt eine Schenkung der Tochter an ihr Kind vor.

IHR/E ANSPRECHPARTNER/IN

Abstandsfläche einer baulichen Anlage

Die Zulässigkeit ohne Abstandsflächen bedeutet nicht, dass auch geringere zulässig sind.

Eigenmächtige Reparatur ohne Beschluss

Irrige eigenmächtige Reparatur von Fenstern ohne Beschluss durch einen Wohnungseigentümer: Keine Ansprüche auf Kostenersatz! (BGH, Urteil vom 14.06.2019 – V ZR 254/17)

Die Arztpraxis im Erbfall

Der Erbe eine Arztpraxis ließ die Praxis zunächst von einem Berufsträger fortführen und verkaufte sie dann. Auf den Veräußerungsgewinn musste er Einkommensteuer bezahlen

Vorweggenommene Erbfolge kann zu gewerblichem Grundstückshandel führen

Wer sein Grundstück bzw. seine Immobilie verkaufen möchte, muss steuerlich einiges bedenken.

Sachbezug

Die lohnsteuerliche Definition eines Frühstücks

Nachweis von Verletzungsfolgen

Der Bundesgerichtshof erhöht die Anforderungen zum Nachweis der Unfallbedingtheit von Verletzungsfolgen, die nicht den Bereich der unmittelbaren Verletzung betreffen