telefon
kontakt
ONLINE-SCHEIDUNG
BUßGELDVERFAHREN
SCHNELLZUGRIFF
teilen
drucken

Kanzleialltag während Corona



Corona prägt unser aller Alltag und natürlich auch die Arbeit in unserer Kanzlei und die Struktur der von uns zu bearbeitenden Mandate. Die aktuellen Rechtsprobleme im Arbeitsrecht im Zusammenhang mit Homeoffice, Kurzarbeit und Kündigungen haben zugenommen und werden von unseren Arbeitsrechtlern, in erster Linie von Rechtsanwalt Jörg Müller kompetent be-raten und begleitet. Auch die Arbeit im Referat Familienrecht ist geprägt von den durch die Pandemie und den behördlichen Anordnungen zur Eindämmung der gesundheitlichen Folgen der Pandemie heraufbeschworenen Folgen. Demgegenüber spüren andere Abteilungen, wie das Verkehrsrecht oder das Handelsrecht die eingeschränkte Mobilität und den Rückgang der Aktivitäten der Wirtschaft. Noch einigermaßen ruhig ist es an der Insolvenz-Front, aber auf kurz oder lang wird der Beratungsbedarf hierzu wachsen. Unsere Anwältinnen und Anwälte sind bestens für die pandemiebedingten Anforderungen gerüstet und halten sich fortlaufend aktuell informiert.

Auch hausintern haben wir uns zum bestmöglichen Schutz der Gesundheit unserer Mandanten und Mitarbeiter organisiert. In den Besprechungsräumen sind Spuckschutzvorrichtungen eingerichtet und die Größe der Besprechungsräume geben die Möglichkeit zu ausreichendem Abstand zwischen Anwalt und Mandant. Unsere Mandanten zeigen vollstes Verständnis dafür, dass wir versuchen, so viele Besprechungen wie möglich über Fernkommunikationsmittel abzuwickeln. Neben den bislang üblichen Medien, wie das Telefon oder den E-Mailverkehr, nutzen wir vermehrt auch die Möglichkeiten von Videokonferenzen. Die technischen Mittel hierzu sind in ausreichendem Maße vorhanden.

Intern schränken wir den persönlichen Kontakt zwischen den Abteilungen so weitgehend wie möglich ein, ohne dass die Bearbeitung unserer Mandate darunter leidet. Insbesondere wäh-rend der Schließung von Kindergärten und Schulen wurde unseren Mitarbeitern auch die Möglichkeit vom Arbeiten im Homeoffice angeboten und genutzt. Im Vordergrund steht aber immer die bestmögliche Betreuung unserer Mandanten mit dem Ziel der Lösung ihrer rechtlichen Probleme.

Auch in diesen ungewöhnlichen Zeiten sind die 15 Anwältinnen und Anwälte, über 20 Mitarbei-terinnen und Auszubildende immer für Sie da und stellen sich den besonderen Anforderungen und den rechtlichen Problemen, die die Pandemie mit sich bringen.

IHR/E ANSPRECHPARTNER/IN

Dr. Stefan Lämmer
Dr. Stefan Lämmer
Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht und für Steuerrecht

Mehr erfahren

Ausschluss von Angeboten

Nach § 16 VOB/A sind Angebote auszuschließen, die nicht ...

Unfall – von Anfang an zum Anwalt – Warum?

Wer nicht von Anfang an einen Rechtsanwalt einschaltet, geht ein hohes Risiko ein...

Kettenschenkung – auf die richtige Gestaltung kommt es an

Die Großmutter verschenkte ein Grundstück an ihre Tochter und diese schenkt unmittelbar im Anschluss ...

Beim biologischen Vater gilt Steuerklasse III

Ein Kind erbt von seinem biologischen Vater.

Digitale Zeiterfassung mittels Fingerprint

Die Arbeitszeiterfassung durch ein Zeiterfassungssystem mittels Fingerprint ist ...

Beilackierkosten auch ohne Reparatur

Wird bei einem Unfall ein Fahrzeug beschädigt, steht ...